Springe zum Inhalt

"Wir wollen Geschäfte wie Restaurants, Anwaltskanzleien, Verkaufsläden uvm. ansprechen um Ihre Toiletten für obdachlose Menschen während der Pandemie zu öffnen. Dazu können die teilnehmenden Läden einen Aufkleber an ihre Tür anbringen um so den Betroffenen zu zeigen, dass sie willkommen sind sich kurz die Hände zu waschen, die Toilette zu nutzen, Trinkwasser zu zapfen oder sich um die Periodenhygiene kümmern zu können. Wir glauben wir können hier gemeinsam mit etwas Einsatz eine gutes Angebot zumindest für die Hygiene Situation machen. Besonders in den nächsten Wochen müssen wir alle Möglichkeiten ausschöpfen."

Aufkleber 201014_SoliWasch_Aufkleber

Postkarte 201014_SoliWasch_Postkarte

 

https://biennalewarszawa.pl/en/chronimy-was-przed-wami-samymi/

..."sowie die Unverhältnismäßigkeit des auch zahlenmäßig immensen Aufgebots an Polizisten zur Durchsetzung der Interessen eines einzigen Hauseigentümers, noch dazu in Pandemiezeiten, habe man auch in einem offenen Brief an die Berliner Senatsverwaltung hingewiesen. Diese habe darauf jedoch nicht reagiert" (vgl. Jungle World 2020/42)

Wir besprechen die Kongress Dokumentation in Form einer neuen Ausgabe des Vagazines - Beiträge welcome auch per Mail via vaga2020@posteo.de