Springe zum Inhalt

aus dem Tagesspiegel: "Die Bezirksverordnete Daniela Ehlers ergänzt: „Ich befürchte, dass vielen Menschen mit dieser nächtlichen Aktion nicht geholfen ist. Jetzt irren die Menschen mit nur einem Teil ihres Hab und Guts und ohne ihre schützenden Hütten und Zelte durch die nächsten eisigen Tage und Nächte. Damit werden sie jedoch nicht vor dem Kältetod geschützt! Mein Eindruck ist, dass das Bezirksamt eine sehr kurzfristige nächtliche Hauruck-Aktion veranlasst hat. Ein Angebot zum Umzug hätte auch heute bei Tageslicht veranlasst werden können.” 

https://www.tagesspiegel.de/berlin/kaelteeinbruch-in-berlin-obdachlosencamp-an-der-rummelsburger-bucht-geraeumt/26890190.html?fbclid=IwAR3OPzHteANUBWoA020FrAwJd0PbjHyZ_z_xKtVZ8gqtSZPOu9dpCvhvwes