Springe zum Inhalt

Der Launch der RomArchive-Webseite findet mit einem feierlichen Programm im Januar 2019 in der Akademie der Künste in Berlin statt. In Konzerten, Ausstellungen, Filmvorführungen, Lesungen, Diskussionen sowie in Tanz- und Theateraufführungen wird der Reichtum und die Vielseitigkeit der Kultur- und Kunstproduktion von Roma und Sinti deutlich. https://blog.romarchive.eu/

Akademie der Künste | Pariser Platz 4, 10117 Berlin | 24. bis 27. 01.2019


Recht auf Wohnen ins Grundgesetz! Artikel 28 Berliner Verfassung umsetzen: menschenwürdiges Wohnen ist ein Rechtsanspruch! Mehr Infos unter https://www.facebook.com/events/601915413588651/

Im April wollen wir die zweite Ausgabe des Vagazines veröffentlichen. Mach mit und reich was ein. 15.02.19 ist Redaktionsschluss und wir machen an dem Tag ein Dummy in der Czentrifuga. Texte und/oder Bilder rund um das Thema Vagabunden und Vagabundismus in Zeiten und an Orten und in Situationen und in Entwürfen. Gerne ernst oder dada oder gaga.


2. redaktionstreff für die 2. ausgabe vagazine:
# wo fand eigentlich der vagakongress damals 1928 statt marcus?
im park.!!! 
ideen vaga2020: hasenheide, runtergefahrener friedhof lilientalstrasse, tempelhofer feld...
https://www.flickr.com/photos/96888601@N02/46116101374/in/dateposted-public
# für flyer und webseite brauchen wir einen kurzen erklärenden text über was vaga2020 eigentlich ist. tanja macht was und schickt rum, ist schon passiert, flyer  
und webseite aktualisiert. https://vaga2020.de/


From Coost: Calling all musicians and non-musicians!

There will be a series of audio recording sessions at Czentrifuga ateliers from 5 - 12 Februar. As always, this is a 100% Jekami ( jeder kann mitmachen / everyone can join in ) event. Theme of the sessions will be - hobos, tramps and vagabonds, but not exclusively if you have another burning idea 🙂

Watch this space https://czentrifuga.poetaster.de/article/recording-session-czentrifuga-5-12-februar

or check your Horoscope for more details vis a vis exact dates and times .

Die Redaktionssitzung am Freitag 7.12.18 fand in gemütlicher kleiner Runde in der Czentrifuga statt.

Nach einer erste Reaktionen auf die 1.Ausgabe Runde angeführt von Francesca haben wir erste Themen für die neue Ausgabe gesammelt.

Marcus macht was über den Bund der Landstreicher zu denen er grade recherchiert und hat rausgefunden, dass es völkisches Gedankengut gab. Marco über die Herkunft des Wortes Vagabund als deutsches Lehnwort in der serbokroatischen Kulturgeschichte von Edmund Schneeweis (1960) und über einen Vagabunden. Tanja will was über historische Frauen und Vagabundendasein schreiben (dazu gibt es dank Marcus schon einiges auf der Webseite) und die sog. kosmopolitischen Eliten, die ja auch vagabundieren. Francesca über Nomaden und die Herkunft von Hobozeichen. Benny zum unternehmerischen Selbst und Dietlind will einen marokkanischen Freund fragen, was es mit der Sprache der Berber auf sich hat und wie es in Eisenach war. Wir sprachen auch über Grenzen und Bewegungsfreiheit, über Mythen und welche Rolle die Wohnungslosen in der bürgerlichen Gesellschaft einnehmen. Über den Freibeuter in der Rummelsburger Bucht, die Anarche und welche Veranstaltungsräume für den Vagabundenkongress in Frage kommen könnten.

Am Samstag trafen wir uns wieder und haben Sticker, Stoff und T-Shirts mit neuer und bewährter Propagandakunst bedruckt. Die können in der Czentrifuga, bald bei Neonkunst und bei Francesca auf dem Yaam Weihnachtsmarkt nächstes WE mitgenommen werden.

Die nächste Sitzung findet im Januar am 18.01.18 um 14H in der Czentrifuga statt. Kommt zahlreich und macht mit!

Niemand hat das Recht zu gehorchen. NEHME KEINE MEHR ALS ER LEICHT TRAGEN KANN

Vagagaga

 

liebe leute. wir sind in der zeit nach der veröffentlichung des ersten vagazines. wir haben über das betterplaceportal knapp 2000€ Spenden gesammelt. erste szenen des vagabundenmusicals wurden performt.renate hat ein klasse video gedreht.die webseite#2 wächst, tanja hegt und pflegt.die recherche in die vagabundenthematik wird vorangetrieben.dietlinds vagaminimanifest gibts mitlerweilen in 4 sprachen.die partizipative arbeit im wohnungslosentreffpunkt unter druck regt an und auf....und vieles mehr. vagabumm.

nun jetzt noch dieses jahr:

freitag 7.12.18 ab 14h, czentrifugaerste redaktionssitzung vagazine Nr2 / parolen / vorbereitungen propaganda siebdruck samstag 8.12.18 ab 13h czentrifugapropaganda siebdrucken
donnerstag 13.12.18 ab --h, czentrifuga [Uhrzeit kommt noch]
kunstauktion zugunsten der Arbeit von Unter Druck e.V. und vaga2020

mach mit. vagayeah!